Samstag, 27. Februar 2016

Samosas auf Pak Choi-Karottengemüse





1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
½ cm Stück Ingwer
1 Pck Veggie Gehacktes (oder 200 g Naturtofu+ 2 EL Sojasauce)
1 Chilischote
1 EL Tomatenmark
1 TL Srirachasauce
Salz, Pfeffer, Garam Marala, Kumin
100 g TK Erbsen
½ Stange Lauch, in Halbringe geschnitten
etwas gehackten Koriander

Yufkateig

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. In etwas Sesamöl glasig werden lassen, Veggie Hack dazugeben und 2-3 Minuten braten. Tomatenmark, Srirachasauce und gehackte Chilischote zufügen, mit Salz, Pfeffer, Garam Masala, Kumin würzen. Erbsen sowie Lauch unterrühren und alles ca 5 Minuten garen- einen zwischendurch einen Schluck Wasser dazugeben, damit es nicht zu trocken werden. Zum Schluss den Koriander unterheben und abkühlen lassen.
Yufkateig aus der Packung nehmen, auseinanderfalten und in ein leicht angefeuchtetes Geschirrtuch einschlagen. Immer nur ein Blatt verwenden, weil der Teig schnell trocken und somit brüchig wird. Den Teig in ca 6 cm breite Streifen schneiden, unten einen Teelöffel Füllung platzieren, die Ecke diagonal darüberklappen, damit ein Dreieck entsteht. Dieses dann auf die andere Seite klappen und so fortfahren, bis zum letzten Viertel des Teiges, dieses mit etwas Wasser bestreichen und zu Ende falten, bis eine dreieckige Teigtasche entstanden ist. Die Samosas in heißem Öl goldbraun ausbacken.


1 Knoblauchzehe
½ cm Stück Ingwer
1 Stück Pak Choi
1 große Karotte
1 EL dunkle Sojasauce
2 EL helle Sojasauce
Saft einer halben Orange 
½ TL Speisestärke mit etwas Wasser angerührt
Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken, Karotte schälen und in dünne Streifen schneiden. Pak Choi halbieren und in ca 1 cm dicken Streifen teilen.
Knoblauch und Ingwer in etwas Sesamöl anschwitzen, Karottentreifen dazugegeben und bei kleiner Hitze 4-5 Minuten garen. Pak Choi 2 Minuten mitbraten, dann mit Orangensaft ablöschen und die Sojasaucen zufügen. Kürz köcheln lassen, dann mit der Speisestärke abbinden.




Kommentare:

  1. Das klingt köstlich, und erinnert mich an meine Zeit in Afrika. Da gab es Samosa auch überall...
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das klingt spannend! Ich find Afrika total spannend, aber die Hitze schreckt mich ab. Ich bin mehr für kalte Gegenden.

    AntwortenLöschen