Mittwoch, 24. September 2014

Germknödel





(8 Stück)

400 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
200 ml Pflanzenmilch, lauwarm
60 g Zucker
1 EL Vanillezucker
 Schale einer halben Zitrone
1 TL Salz
60 g Alsan, geschmolzen, aber nicht heiß

8 TL Powidl (oder Pflaumenmus)

 gemahlener Mohn
Staubzucker
Alsan



Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, eine Prise Zucker dazugeben und ca10 Minuten warten, bis Blasen entstehen.

Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale vermengen, dann nacheinander Pflanzenmilch/Hefemischung und zerlassene Alsan dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In eine Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Dann den Teig einmal gut durchkneten, zu einer Rolle formen und diese in acht Stücke teilen. Teigstück flachdrücken, Powidl in die Mitte geben, zusammenklappen und sorgfältig verschließen. Vorsichtig zu einem Knödel formen und mit der Verschlußseite nach unten auf ein bemehltes Backblech legen. Mit den restlichen Teigstücken genauso verfahren, dann wieder mit einem feuchten Tuch abdecken und nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Dann die Knödel entweder in leicht siedendem Salzwasser kochen oder im Dampfeinsatz dämpfen ((dann die Knödel am besten auf ein Stück Backpapier legen, dann kleben sie nicht fest). Dauert jeweils ca 20 Minuten.
Mit dem Mohn-Staubzuckergemisch und heißer Alsan servieren.





Kommentare:

  1. Ha Ha! Wie lustig! Bei mir gabs heute genau dasselbe! Toll schaut dein Knödel aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha- super! Ich hab schon seit Wochen Gusto drauf- heute hab ich mich endlich drangemacht. Könnt ich jeden Tag essen... ^^

      Löschen
  2. Hat der Zucker eine bestimmte Funktion oder könnte man ihn auch durch ein anderes Süßungsmittel wie Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker ersetzen?
    Ist Vollkornmehl möglich ?
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Zucker kannst Du bestimmt durch alternative Süßungsmittel ersetzen. Beim Vollkornmehl bin ich eher skeptisch. Glaub nicht, dass die Knödel dann so gut aufgehen...

      Löschen