Samstag, 12. Dezember 2015

Gefüllte Kartoffellaibchen



450 g Kartoffeln
1 EL Speisestärke (oder mehr)
(Kräuter)Salz, Pfeffer, Muskat


1 Schalotte
1 Knoblauchzehe 
100 g Babyspinat
1 EL Hefeflocken
Salz, Pfeffer, Muskat
4 Scheiben Mozzarellaalternative

Kartoffel schälen, in gleichgroße Stücke teilen und garen. Ich empfehle dampfgaren, dann ist die Kartoffelmasse schön trocken. Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann die gekochten Kartoffeln nach dem Abgießen im Backofen ausdämpfen lassen.


Die Kartoffeln durch eine Presse drücken (oder gut stampfen), Stärke dazugeben und gut verkneten- der Teig soll nicht an den Fingern kleben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für die Spinatfülle Schalotte sowie Knoblauch schälen und fein hacken. In etwas Öl glasig werden lassen, dann den gewaschenen Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Hefeflocken würzen und solange erhitzen, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist. Abkühlen lassen.

Kartoffelmasse in vier Portionen teilen. Auf der Handfläche ein Schnitzel flachdrücken. Auf die eine Hälfte des Schnitzels eine Scheibe Mozzarellaalternative und einen Löffel Spinat geben, die andere Hälfte darüberklappen und am Rand gut verschließen. Mit der restlichen Kartoffelmasse genauso verfahren.

Die Kartoffellaibchen in heißem Öl goldbraun ausbacken.

Kommentare:

  1. Oh wie wunderbar die aussehen und sicher auch schmecken:) lieben Dank

    AntwortenLöschen